Das Herz des Nebels

Klappentext


»Der Nebel ist der Mittler zwischen den Welten.«

 

Der liebenswerte Arn, ein Angehöriger des Rehvolks, lebt mit seiner Familie im Nebeltal, das seinem Namen alle Ehre macht. Eines Abends klopft ein seltsamer Fremder an seine Tür und bittet um ein Obdach für die Nacht. Arn, den nichts neugieriger macht als die Welt außerhalb des Tals, sieht seine Chance gekommen. Er träumt davon, einmal im Leben die Sonne, den Sternenhimmel und das Meer zu sehen. Und welche Gelegenheit würde sich wohl besser dafür eignen, als sich an die Fersen des eigenbrötlerischen Wanderers zu heften?


 

Thornan hat eine Mission. Er ist unterwegs an die Küste, um etwas, das das Schicksal ihm in die Hände gegeben hat, an den Ort seiner Bestimmung zurückzubringen. Doch die Welt befindet sich im stetigen Zerfall und durch den schwindenden Glauben an die Magie haben sich Pforten geöffnet, die sich bald nicht mehr schließen lassen. Etwas Dunkles, Gefährliches verfolgt ihn auf seinem Weg. Und dann gesellt sich auch noch dieses süße, unerträglich fröhliche Rehböckchen aus dem Nebeltal zu ihm und bringt alles durcheinander …

 

Das Herz des Nebels ist eine Geschichte für alle, die Romantik, Licht und Dunkelheit, den Wald sowie je eine Prise Zucker und Magie mögen.

 

< Zurück