Sommernachtsflüstern

Klappentext

Heiß wie die Sommersonne, romantisch wie ein Abend am Strand und süß wie ein Cocktail mit Schirmchen!

 

Fünf Autorinnen haben ihre Koffer gepackt und reisen für euch von Norwegen bis Spanien, machen einen Abstecher auf die Britischen Inseln und einen Roadtrip nach Düsseldorf.

 

Im Gepäck:

Humor, Romantik und Spannung, die Sommerfreunden wie Sommerhassern die Herzen höher schlagen lassen.

 

Sechs Särge und ein Kapitän (Jona Dreyer)

Eine Hassliebe verbindet Helge mit seinem Job als Animateur auf einem Kreuzfahrtschiff. Sein einziger Lichtblick auf jeder Reise: der hübsche Kapitän Kristian Kristiansen. Aber jedes Mal, wenn Helge ihm näherkommen möchte, spucken ihm die rüstigen Rentner in die Suppe. Oder gleich der Sensenmann persönlich …

 

 

Urlaub mit Hindernissen (Sara Pearson)

Ich liebe meinen Partner. Wirklich. Wieso sonst sollte ich einen Urlaub in Irland buchen, und das trotz Flugangst? Nur hätte mir einer gesagt, wie dieser Urlaub enden wird, wäre ich gleich daheimgeblieben …

 

 

Auf den Hörnern des Stiers (B.D. Winter)

Als ruhmreicher Matador gefeiert, wird José Arevalo auf den Schultern seiner Anhänger aus Sevillas Stierkampfarena getragen, doch seinen Whisky trinkt er abends alleine. Bis ihn in einer Flamenco-Bar Miguel anspricht. Miguel ist aber nicht nur auf eine geradezu archaische Weise sinnlich, sondern auch erklärter Gegner des Stierkampfs. Unter der Glut der andalusischen Sonne entwickelt sich eine unmögliche Liebe, die unweigerlich auf eine Katastrophe zusteuert. 

 

 

Abgedrehte Ferien (Luzie Engels)

Anstatt im Urlaub landet Jo bei den Dreharbeiten einer Reality-Show. Auf einem englischen Landsitz, wo er für die Kameras den Butler mimen soll, gibt es allerdings nicht nur Pferde und Sandwiches, sondern auch einen gutaussehenden, geheimnisvollen Lord …

 

 

Ramen am Rhein (Regina Mars)

Ich hätte die Wahrheit sagen sollen. Wirklich. Nur, weil ich einen Kerl beeindrucken wollte, bin ich jetzt auf dem Weg ins exotische und fremde Düsseldorf, im Gepäck ein Koffer voll Selbstzweifel und auf dem Fahrersitz mein bester Freund Kyo. Kyo, der immer wieder behauptet, dass er mich ins Bett kriegen will. Aber das meint er nicht ernst, oder? Das kann er gar nicht ernst meinen ...  

 

< Zurück