Eingeschneit im hohen Norden


Hinter dem 3. Türchen

Gerade will Magnus Feierabend machen, als er feststellen muss, dass die Tür des Hauses, in dem er sein Büro hat, abgeschlossen ist – und ausgerechnet heute hat er seinen eigenen Schlüssel vergessen! Zu allem Überfluss ist auch noch Heiligabend und niemand, der ihm öffnen könnte, ist zu erreichen. Unerwartet eilt jedoch der etwas verschrobene Hausbewohner Erik zur Hilfe, der seltsamerweise ebenfalls keinen Schlüssel besitzt, aber Magnus in seine Wohnung einlädt. Haben sie am Ende etwa mehr Gemeinsamkeiten, als Magnus für möglich gehalten hätte?

 

Rentierzauber
Der junge, samische Rentierhirte Irján sehnt sich nach einem Seelengefährten. Am Tag der Wintersonnenwende bricht plötzlich sein liebstes Rentier aus der Herde aus und verschwindet. Als es am Abend wieder auftaucht, folgt Irján unter dem Schimmer der Polarlichter seiner Spur, die ihn zu einem Zelt führt, in dem ein schöner, geheimnisvoller Mann auf ihn wartet …

 

Fröhliche Geweihnachten

Mit einem formschönen Plastikgeweih auf dem Kopf begibt sich Lee an Heiligabend zum Flughafen, um seinen Ehemann abzuholen. Dumm nur, dass die beiden sich vor dessen Abreise heftig gestritten und seit fünf Tagen nicht mehr miteinander kommuniziert haben. Als Richard dann auch nicht wie erhofft aus dem Flieger steigt, sieht es so aus, als müsste Lee dieses Weihnachten allein verbringen. Oder findet sich doch noch Gesellschaft?

 

Stürmische Fjorde

Gerade als Sverre zu seinem traditionellen Weihnachtsangeln in den Fjord hinausfahren will, bittet ihn ein ziemlich verloren wirkender Tourist um Hilfe. Widerwillig nimmt Sverre ihn mit auf sein Fischerboot, um ihn ein paar Ortschaften weiter am Hafen abzusetzen, doch das Wetter macht ihnen einen Strich durch die Rechnung und Sverre bleibt nichts anderes übrig, als umzukehren und den fremden Kerl mit zu sich nach Hause zu nehmen ...